Oktober 2018
  • 09.10.2018 · 19:00 - 21:00
    Mieterstammtisch Süd

    Sächsische Filmschätze - Pirna und die Sächsische Schweiz

    Eine Filmpräsentation mit dem Pirnaer Film- und Videoclub e. V.

    Pirna und die Sächsische Schweiz gehören zu den schönsten Gegenden Sachsens. Doch kaum einer kennt bisher Aufnahmen des Alltags der Bewohner aus den 1920er- bis in die 1960er-Jahre. Private Filme von Amateuren ermöglichen einmalige Einblicke in die Geschichte der Stadt und die Landschaft. Wie in den 1920er-Jahren Kletterer die Gipfel des Elbsandsteingebirges eroberten, wie Familien durch die Felsen wanderten, Frauen und Männer Raps ernteten oder französische Kriegsgefangene auf der Festung Königstein lebten. Viele dieser Filmaufnahmen lagerten jahrelang auf Dachböden, in Kellern oder im Archiv des Pirnaer Film- und Videoclubs e. V. Die Mitglieder des Klubs drehten in den 1950er- und den 1960er-Jahren in Pirnaer Betrieben, bei Festen, in Geschäften, im Freibad oder auf Sportplätzen. Ein beeindruckendes Dokument 50-jähriger Geschichte von Pirna über Schlottwitz, Rathen bis Königstein und Schmilka stellen Ihnen die Mitglieder des Pirnaer Vereins vor.

    Im Anschluss an die Veranstaltung stehen Ihnen die Mitarbeiter der WVH für Fragen und Gespräche zur Verfügung.

    Der Fahrdienst übernimmt den Bustransfer zu folgenden Zeiten bereit:

    Abfahrt: 18:30 Uhr 

    1. EinstiegHeizhaus TDH Waldstraße/Ecke Mozartstraße
    2. EinstiegBushaltestelle Ärztehaus, Franz-Schubert-Straße
    3. EinstiegSchillerstraße 26
    4. EinstiegAm Glockenturm, Martin-Luther-Straße

     Der Fahrdienst verkehrt ab 21 Uhr in umgekehrter Richtung.

    Ort: Kegelbahn Heidenau, Am Sportforum 1
  • 10.10.2018 · 19:00 - 21:00
    Mieterstammtisch Nord

    Sächsische Filmschätze - Pirna und die Sächsische Schweiz

    Eine Filmpräsentation mit dem Pirnaer Film- und Videoclub e. V.

    Pirna und die Sächsische Schweiz gehören zu den schönsten Gegenden Sachsens. Doch kaum einer kennt bisher Aufnahmen des Alltags der Bewohner aus den 1920er- bis in die 1960er-Jahre. Private Filme von Amateuren ermöglichen einmalige Einblicke in die Geschichte der Stadt und die Landschaft. Wie in den 1920er-Jahren Kletterer die Gipfel des Elbsandsteingebirges eroberten, wie Familien durch die Felsen wanderten, Frauen und Männer Raps ernteten oder französische Kriegsgefangene auf der Festung Königstein lebten. Viele dieser Filmaufnahmen lagerten jahrelang auf Dachböden, in Kellern oder im Archiv des Pirnaer Film- und Videoclubs e. V. Die Mitglieder des Klubs drehten in den 1950er- und den 1960er-Jahren in Pirnaer Betrieben, bei Festen, in Geschäften, im Freibad oder auf Sportplätzen. Ein beeindruckendes Dokument 50-jähriger Geschichte von Pirna über Schlottwitz, Rathen bis Königstein und Schmilka stellen Ihnen die Mitglieder des Pirnaer Vereins vor.

    Im Anschluss an die Veranstaltung stehen Ihnen die Mitarbeiter der WVH für Fragen und Gespräche zur Verfügung.

    Der Fahrdienst übernimmt den Bustransfer zu folgenden Zeiten bereit:

    Abfahrt: 18:20 Uhr 

    1. EinstiegPirnaer Straße 21
    2. EinstiegDresdner Straße 27, Seniorenwohnanlage "Elbblick"

     Der Fahrdienst verkehrt ab 21 Uhr in umgekehrter Richtung.

     

     

    Ort: "Sonnenhof I", Käthe-Kollwitz-Straße 27