10.07.2017

WVH erhält Fördermittelzuschlag zur Begrünung im Stadtteil Heidenau-Mügeln

Im Rahmen des Städtebauförderprogramms „Soziale Stadt" wird die WVH Wohnungsbau- und Wohnungsverwaltungsgesellschaft Heidenau mbH die Eingangsbereiche der Käthe-Kollwitz-Straße 10 – 20 neu gestalten.

Die bisherige Erscheinung der Grünflächen in den Eingangsbereichen ist zweckmäßig, überaltert und überwiegend ohne farbliche Akzente. Hinzu kommt, dass in den Randbereichen die Rasenflächen häufig zertreten sind. Im Zuge der Erneuerungsmaßnahmen sollen die Randsteine erhöht und die Flächen mit einer blühenden Kombination an Bodendecker-Strauchrosen sowie Solitärgehölz-Sträuchern bepflanzt werden.

Ziel der Maßnahme ist eine gestalterische Aufwertung, die Verbesserung des Wohnumfeldes und die Steigerung der Wohnqualität im Stadtteil Mügeln.

Gemeinsam mit der Stadt Heidenau wurde ein entsprechender Antrag auf Bewilligung eines Zuschusses beim Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit gestellt. „Mit dem Städtebauförderungsprogramm "Soziale Stadt" unterstützt der Bund seit 1999 die Stabilisierung und Aufwertung städtebaulich, wirtschaftlich und sozial benachteiligter und strukturschwacher Stadt- und Ortsteile. Städtebauliche Investitionen in das Wohnumfeld und in die Qualität des Wohnens sorgen für mehr Generationengerechtigkeit sowie Familienfreundlichkeit im Quartier und verbessern die Chancen der dort Lebenden auf Teilhabe und Integration. Ziel ist es, vor allem lebendige Nachbarschaften zu befördern und den sozialen Zusammenhalt zu stärken.", Quelle: www.staedtebaufoerderung.info, 2017